FILMSCREENING ▶

PROJEKT A - EINE REISE ZU ANARCHISTISCHEN PROJEKTEN IN EUROPA
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
Der Dokumentarfilm zeichnet ein Bild von Anarchie jenseits der Klischees vom Chaos stiftenden, Steine werfenden Punk. Vielmehr geht es den Anarchisten in dieser Dokumentation um eine konstruktive, weitestgehend vom Staat emanzipierte Weiterentwicklung gesellschaftlichen Miteinanders.
Eine Doku über die politische Idee der Anarchie und ihre konkrete Umsetzung in sehr unterschiedlichen Projekten: Auf einer spannenden Reise durch Europa besuchen die Dokumentarfilmer Marcel Seehuber & Moritz Springer u.a. das „Internationale Anarchistische Treffen“ in St. Imier in der Schweiz (mit 3000 Teilnehmern), die Anti-Atom-Aktivistin Hanna Poddig, die anarchosyndikalistische Gewerkschaft „Confederación General del Trabajo“ in Barcelona, den besetzten und zum öffentlichen Park umfunktionierten Parkplatz „Parko Narvarinou“ in Athen und das in München sehr erfolgreiche „Kartoffelkombinat“. Protagonisten einer sehr vielfältigen, anarchistisch inspirierten Szene kommen zu Wort.
>> Publikumspreis 2015 - Filmfest München <<
Trailer/Filminfos: http://www.projekta-film.net/de/

 

SOLI TATTOOS ▶

COLOR YOUR SKIN – SUPPORT FOOD NOT BOMBS
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀

Myanmar ist der zweitgrößte Staat Südost-Asiens und gleichzeitig eines der Ärmsten Länder der Welt. 25 % der Bevölkerung leiden unter Armut und Hunger. Auch wenn der Schrecken des Kapitalismus dadurch nicht überwunden wird, halten wir das Kollektiv @Food Not Bombs – Myanmar für eine unterstützenswerte Initiative, die versucht, dem Leiden aktiv entgegen zu wirken. Das Kollektiv rund um den Tätowierer und Drummer von @The Rebel Riot Band kauft Lebensmittel, die anschließend an die Bevölkerung verschenkt werden. Um unsere Solidarität mit dem Projekt zu zeigen, wird es am Festival die Möglichkeit geben, sich von ihm für eine angemessene Spende tätowieren zu lassen.

Ganz gut oder? Farbe und die Haut und gleichzeitig was Gutes tun!

Voranmeldungen könnt ihr direkt per Mail an uns richten.

 

 

Additional information